"Gib den Menschen nicht das, was sie wollen,

sondern das, wovon sie nie zu träumen wagten."

- Diana Vreeland -

"Durch eine zufällige Begegnung mit zwei Menschen, die von ihren starken gesundheitlichen Verbesserungen erzählten, bin ich auf das EVEREST-Programm gestoßen. Anfangs noch skeptisch, informierte ich mich erst näher, doch meine Zweifel waren schnell abgelegt. Es hat mir trotz meiner Fitnesstrainer-Ausbildungen ein Teil des Puzzles gefehlt, das ich nun habe. Seither hat sich bei mir vieles zum Besseren verändert. 

 

Seelisch habe ich den Mut erlangt, selbständig zu werden und das zu machen was ich wirklich, wirklich will. Körperlich bin ich, seit ich das erlangte Wissen umsetze, nicht mehr krank geworden. Zu den Jahreszeitenwechseln gehörte früher bei mir eine Erkältung fast zum Standard. Weiters ist mein linker Wadenmuskel seither nicht mehr angeschwollen. Früher war das eine chronische Problemzone, da ich eine Wassereinlagerung im Lymphsystem hatte.

 

Ich bin gespannt darauf, was sich bei mir in den nächsten Jahren noch alles verändern wird :) Mit Freude werde ich dieses Wissen den Menschen weitergeben. Nur wer Verantwortung für seine eigene Gesundheit übernimmt, wird sie auch erhalten, daher kann ich das Programm nur jedem Menschen ans Herz legen, der in jeder Hinsicht mehr vom Leben haben will."

Christian Humer (*1981), Neukirchen an der Vöckla, Österreich

 

 

 

Kai Troll (*1981), Pocking, Deutschland

 

"Als ich auf das EVEREST-Programm von Marcus gestoßen bin, hat sich mein Leben die Gesundheit betreffend völlig verändert. Da ich ja schon im fortgeschrittenen Alter bin, hatte ich schon mehrere Probleme: chronische Müdigkeit; leichtes Übergewicht; einfach für mein Alter nicht mehr fit genug, wie man sich das wünschen würde. Meine Frau und ich haben uns daraufhin intensiv mit dem Programm beschäftigt. Die Ernährungsumstellung war nicht leicht und hat etwas gedauert, war aber rückblickend ein voller Erfolg. Wichtig für unsere Gesundheit sind auch die ätherischen Öle. 

 

Wir sind jetzt gesünder denn je und fühlen uns total fit. Ich kann nur jeden empfehlen, das Programm zu machen, denn die Gesundheit ist doch noch immer das Allerwichtigste in unserem wunderschönen Leben."

 

Hermann Deixler (*1938), Geboltskirchen, Österreich

 

"Mein Name ist Helmut Nerstheimer, ich wurde 1960 geboren. Ich hatte Zeit meines Lebens starke Probleme mit Allergien, besonders Heuschnupfen. Seit ich begonnen habe, das Programm anzuwenden, geht es mir viel besser. Der Heuschnupfen ist bis auf wenige Ausnahmen völlig weg. Auch meine früheren Knieprobleme sind viel besser geworden und ich kann heute wieder problemlos 10 km am Stück laufen. 

 

Auch mein Mindset hat sich stark verändert: Ich habe den Mut gefunden, mich selbständig zu machen und führe heute erfolgreich meinen eigenen Malerbetrieb. Außerdem lerne ich jetzt die Chemie meines eigenen Körpers und alles über mich, was geht.

 

Ich kann jedem das EVEREST-Programm nur wärmstens ans Herz legen. Es ist unglaublich hilfreich, um einen Quantensprung im Leben zu machen."

 

Helmut Nerstheimer (*1960), Lahr/Schwarzwald, Deutschland

  

"2014 war für mich ein ungewöhnliches und aufregendes Jahr! Im Frühjahr eher leichte Beschwerden beim Sport. Im Sommer noch auf Kroatienurlaub, wo alles in Ordnung schien. Im Spätsommer eine 80 km lange Wanderung, bei der wieder die Probleme auftauchten. Und im Herbst die Diagnose, mit der ich überhaupt nicht rechnete, da ich mich auch nicht krank fühlte.

Nach ungewissen Tagen im Krankenhaus die Nachricht, dass man es mit einer Operation wieder richten kann. Aber es wurde in den nächsten Monaten klar, dass ich in meinem Leben etwas ändern muss. Somit schaute ich mich nach Alternativen um: Besuchte verschiedene Vorträge, las mehrere Bücher, beschäftigte mich mit Lebensmittel, Ernährung, Vitaminen, usw.

 

Heute lebe ich vegetarisch. Grüne Smoothies (selbst gemixt) gehören zur täglichen Ernährung, außerdem Vitamin B12, Vitamin D und K sowie Magnesi-um. Weiters absolviere ich jeden zweiten Tag ein Sportprogramm in Form von Walken, Laufen oder Radfahren.

Um eine wirkliche Lebensumstellung zu erreichen und zu halten, ist für mich die Psyche von großer Bedeutung. Ich setze das von der Wichtigkeit mit dem Sportprogramm gleich. Hierbei gibt es auch verschiedene Wege, die ich kennenlernen durfte: Yoga, autogenes Training, Jacobsen-Entspannungs-technik, Meditationen verschiedener Art …

Viele dieser Dinge und noch mehr werden auch im EVEREST-Programm behandelt. Es dient als wunderbarer Leitfaden und war und ist mir eine riesengroße Hilfe und Unterstützung. Gleichzeitig beginnt die wirkliche Arbeit bei jedem selbst. Es zahlt sich auf jeden Fall aus, sich mit dem eigenen Körper zu beschäftigen und die Verantwortung für ihn zu übernehmen, da auch die Medizin an ihre Grenzen kommen kann!"

 

Michael (*1970), Oberösterreich, Österreich

Vorausschickend muss ich sagen, dass ich in meiner Jugend ein starker Raucher war und einen ungesunden Lebensstil pflegte. Da ich in späteren Jahren Probleme bekam, hörte ich zumindest mit dem Rauchen auf. In der Pension bekam ich trotzdem plötzlich massive Atemprobleme. Die Ärzte, die ich aufsuchte, waren nach den Befunden, die relativ gut waren, ratlos. Sie schlugen mir verschiedene Behandlungen mit Tabletten und Sprays vor, die ich ablehnte. Ich stieß dann auf das Wissen von Hildegard von Bingen, deren Produkte mir bis zu einem gewissen Grad helfen konnten.

 

2016 hörte ich von und Marcus' EVEREST-Programm. Nach anfänglichem Zögern entschloss ich mich, es auszuprobieren. Mit bis jetzt eindrucksvollen Ergebnissen. Ich hoffe, es geht so weiter.

 

Franz P. (*1947), Oberösterreich, Österreich

Abonniere meinen Newsletter!