„Im richtigen Leben läuft es doch nicht anders als an der Börse.

Erfolgreich ist, wer sich anders verhält als die Masse.“

- Thom Renzie -

Das Geschäftsmodell von Global Dynamic (GD) beruht (ähnlich jenem von Evo Binary) auf dem Handel am Devisenmarkt, auch bekannt als Forex. Er hilft Unternehmen und auch Privatpersonen, eine Währung in eine andere zu konvertieren (also z.B. Euro in Dollar, wenn Du in die USA reist). Forex ist mit einem täglichen Umsatz von 5 Billionen (!) US-Dollar der größte Finanzhandelsmarkt der Welt. Am meisten an diesem Handel beteiligt sind Spekulanten, die basierend auf täglichen Kursschwankungen Währungen kaufen und verkaufen.

 

Ein sogenannter Forex-Broker ermöglicht dem Trader den Handel mit Devisen über seine Plattform. Dabei administriert der Broker die Konten und der Trader kümmert sich darum, dass die Plattformen stabil laufen und an den Interbankenmarkt (dort werden Devisen gehandelt) angeschlossen sind. Zudem ist der Broker gegenüber dem Trader der Ansprechpartner für alle eventuellen Probleme. Dafür, dass der Broker diese Dienstleistungen übernimmt, geht ein kleiner Teil des Spread (Differenz zwischen An- und Verkaufskurs der Währung) an den Broker – wir sprechen von Provision. Unter dem Strich bedeutet dies, dass der Broker in jedem Fall Geld verdient. Unabhängig davon, ob der Trader seinen Handel mit Gewinn oder Verlust abschließt.

 

Diese Provision ist der Schlüssel: Durch das Konzept von GD werden wir als Privatinvestoren an den Brokerprovisionen beteiligt. Als Faustregel lässt sich festhalten: Mit einer Investition von 1.000 US-Dollar (entspricht 920 €) erhalte ich nach einer Paketlaufzeit von 100 Tagen 1.300 US-Dollar zurück. Darüber hinaus gibt es sogenannte QSPs (Quick Starter Packages), durch die mit entsprechend höherer Investition tägliche Gewinne abgeschöpft werden können.

 

Der tägliche Gewinn bei GD ist auch vom Zeitpunkt unserer Registrierung abhängig, denn wir profitieren durch sogenannte Pools von allen Mitglieder weltweit, die sich nach uns registriert haben. Je nachdem, in welchem Pool wir uns befinden (dies ist abhängig von der eigenen Investitionssumme und der Einlage der Teammitglieder), bewegt sich dieser Anteil zwischen 20 Dollar-Cent und 500 Dollar täglich.

Dokumente zur näheren Erklärung des Geschäftskonzepts von GD.

Bei Investitionsprogrammen wie GD verbleibt natürlich – auch das muss ausdrücklich Erwähnung finden – bei aller finanzieller Attraktivität ein Restrisiko. Deshalb empfehle ich Dir, folgende Punkte zu beachten:

 

  • Triff die Entscheidung für einen Einstieg ganz bewusst.

  • Definiere eine für Dich problemlos (!) leistbare Gesamtinvestitionssumme. Investiere nur jene Menge Geld, deren Verlust Du gegebenenfalls verschmerzen könntest.

  • Streue diese Summe möglichst gleichmäßig auf verschiedene Programme, z.B. auf die hier vorgestellten: Questra + Evo Binary + Recyclix + GD.

  • Finde ein gesundes Maß zwischen Reinvestition und Gewinnherausnahme.

  • Strebe danach, bald die Gewinnschwelle (Break Even Point) zu erreichen. Das ist jener Punkt, an dem Du Deine Anfangsinvestition durch die Gewinne zurückerhalten hast und Dein Saldo somit wieder bei Null steht. Ab diesem Zeitpunkt bist Du auf der sicheren Seite und lässt nur noch Deine Gewinne weiterarbeiten.

 

Bei Fragen kannst Du Dich jederzeit gerne an mich wenden.

Fazit

Eine Investition in GD bietet Dir die Möglichkeit, Dein Privatvermögen bereits mit einer niedrigen Anfangsinvestition innerhalb kurzer Zeit wesentlich zu vergrößern und schon nach wenigen Wochen erste Gewinne einzufahren.

1/1

Abonniere meinen Newsletter!